25.02.2018 – Ökumenischer Kanzeltausch

Pastorin Angelika Scheepker

Nach dem guten Erfolg vor einem Jahr gab es auch in diesem Jahr wieder einen „Ökumenischen Kanzeltausch“. Am Sonntag, 25. Februar, herrschte auf den Kanzeln der un­terschiedlichen christlichen Gemeinden Aurichs ein kunterbuntes Durcheinander.
So predigte unser Pastor Axel Gärtner in der Lambertikirche und wir hatten bei uns zur sel­ben Zeit Pastorin Angelika Scheepker von der Lam­berti­gemeinde zu Gast. Pastor Axel Gärtner wurde in der Lambertikirche von einem Team aus unserer Gemeinde beglei­tet: Anne Nagel übernahm die Gottesdienst­leitung. Wolfram Nagel am Key­board und Gerhard Moser an der Gitarre sorgten für die Musik im Gottes­dienst. Axel Gärtner hielt die Predigt aus unserer Pre­digtreihe zum Thema „Miteinander“ über 1. Kor 12, 4-6.12ff .
In der Lamberti-Kirche erlebten etwa 150 Gläubige einen etwas anderen Gottesdienst, der von der sonst dort üblichen Liturgie ab­wich. „Wir importieren das, was wir sonn­tags leben“, sagte Anne Nagel.
In der Pauluskirche in Kirchdorf war der katho­lische Priester Johannes Ehrenbrink zu Gast, in der katholischen Ludgerus-Kirche Pastorin Heike Musolf aus Kirchdorf. Pastor Jörg Schmid von der reformierten Gemeinde Aurich übernahm den Gottesdienst bei den Baptisten in Aurich-Rahe, deren Prediger Matthias Steinke wiederum den reformierten Gottesdienst. In der Johannis­kirche in Sandhorst schließlich gestaltete Pasto­rin Schneider den Gottes­dienst gemeinsam mit Vertretern der landeskirch­lichen Gemein­schaft.
Pastorin Angelika Scheepker hatte zusammen mit unserer Ältesten Friederike Schildt, die den Gottesdienst leitete, einige Elemente aus der Liturgie von Lamberti in den Gottesdienst „eingebaut“ und trug – wie sie selbst erklärte – ihre „Dienstkleidung“, den schwarzen Talar. Die musika­lische Begleitung über­nahm Kreiskantor Maxim Polijakowski am Flügel.
Pastorin Angelika Scheepker predigte in unserer Gemeinde über die Heilung eines Mannes am Sabbat (Die verdorrte Hand, Markus 3,1-6).
Es war am vergangenen Sonntag sehr anregend, die lutherischen Traditionen so hautnah zu erleben.
Markus B.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gottesdienst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.