17.12.2017 – Familiengottesdienst, Sonntag 3.Advent

In einem sonnigen Tal lebte das kleine Lamm Joschi. Es war weiß schwarz gepunktet – und somit anders als all die anderen Schafe.
Außerdem war es oft traurig, weil es ein verletztes Bein hatte und deshalb nicht springen und hüpfen konnte, wie alle anderen. Es suchte ver­zweifelt nach et­was – Nur nach was?

Letzte Woche war es bei uns im Got­tesdienst zu Be­such.
In einem Sing-Lese-Vorspiel-Stück stellten uns die Kin­der des Kin­dergottesdienstes die Geschichte des kleinen Lammes vor.

Während Anke die Geschichte vorlas und an der Wand die Bilder gezeigt wurden, kamen die Kinder immer dann zum Einsatz, wenn ihre Rolle zu Wort kam.

 

In der Geschichte fand das kleine Lamm schließlich sei­ne Aufgabe: Nämlich das Jesus Baby zu wär­men.

Die Hirten, die ihn vorher im Tal zu­rückgelassen hatten, waren erstaunt, als sie ihren kleinen Joschi im Stall entdeckten, als sie den König lobprei­sen wollten….

In der Predigt kam Joschi dann noch ein bisschen realer zu Besuch und  erzählte uns, wie sich sein Leben nach  der Begegnung mit Jesus verändert hatte.

Natürlich war das Stück auch musikalisch gut untermalt: während die KigoKids die Lieder sangen, wurden sie von der neuen „Worship-Band“ begleitet. Ein sehr schöner Gottesdienst!

Sarah Bunde

Dieser Beitrag wurde unter Gottesdienst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.