26.08.2017 – Lassen – zulassen, loslassen, überlassen

Unter diesem Thema stand das 2.Frauenfrühstück im Packhaus der Mühle Felde.
Nicht nur die Beteiligung war überwältigend, es waren insgesamt 50 Personen gekommen, über­wältigend war auch die Resonanz auf die An­zeige in der Zeitung. Es ha­ben sich sehr viele ge­meindefrem­de Frauen dadurch moti­vieren lassen, miteinander zu frühstücken, miteinander zu plaudern und dem sehr ausge­feilten und in­spirierendem Vor­trag von Astrid Eichler aus Berlin zu lauschen.

Bleibt nur zu hoffen – und be­ten wir dafür, dass jeder Anwe­sende etwas da­von mit in sei­nen Alltag mitge­nommen hat. In jedem Fall machte der Vor­mittag Lust auf mehr: Frauen­frühstück, Zwei-Punkt-Null, war bestimmt nicht unser Letztes. Und nicht zuletzt herzlichen Dank an die fleißi­gen Heinzelmädchen unserer Ge­meinde, die die­sen Morgen möglich gemacht haben!                       Dorothee Büdenbender

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.